Kaboom (2010)
86 minuten

Kaboom
Kaboom
Komödie
Science-Fiction
Kinostart: 15.05.2010 (Weltpremiere)
Regie: Gregg Araki
Darsteller: Haley Bennett, Thomas Dekker, James Duval, Andy Fischer-Price, Brandy Futch, Nicole LaLiberte, Natalie Alyn Lind, Kelly Lynch, Brennan Mejia, Carlo Mendez, Roxane Mesquida, Jason Olive, Juno Temple, Chris Zylka
Drehort: Frankreich, USA

Inhaltsangabe - Kaboom

Für film Kaboom liegt noch keine Filmhandlung vor.

Videos - Trailers

Rezensionen - Kaboom

  • Cineclub
    [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 13.03.2013
  • SpielFilm
    Der 18-jährige Collegestudent Smith (Thomas Dekker) sieht gut aus, hat ständig an Sex mit beiderlei Geschlechtern und genießt mit seiner lesbischen Freundin Stella (Haley Bennett) das Leben in vollen Zügen. Doch seit einiger Zeit sucht ihn ein seltsamer Traum regelmäßig heim. Darin geht er einen Gang entlang, an dem Stella, ein rot- und ein dunkelhaariges Mädchen stehen und ihn anstarren. Dann kommt er zu einem Müllcontainer und entdeckt einen ihm unbekannten Mann, der sich als griechisc. [mehr..]
    Veröffentlicht: 03.11.2011
  • Filmstarts
    Gregg Araki ist ein echtes Regie-Chamäleon. Wer nach dem verstörenden Drama „Mysterious Skin" einen Nachfolger mit ähnlichem Tiefgang erwartete, wurde durch „Smiley Face" eines Besseren belehrt. In der Kifferkomödie von 2007 versuchte Anna Faris („Scary Movie"), vollkommen zugedröhnt einen ganz alltäglichen Tagesablauf zu meistern. Auf den Ausflug ins Grüne folgt nun „Kaboom", ein Film, der an Arakis frühe Low-Budget-Produktionen der Teen-Apocalypse-Trilogie („Totally f***ed up", „The Doom Generation", „Nowhere - Eine Reise am Abgrund") erinnert. „Kaboom" ist ein knallbunter Coming-of-Age-Film, ein Genre-Potpourri, das nahezu jeden Geschmack und dabei doch leider keinen wirklich befriedigt. Ob Komödie, Softporno, Horror-Thriller oder Science-Fiction, alles findet seinen Platz in den 86 Minuten Spielzeit. Das Ergebnis ist ein leicht größenwahnsinniger Film, der im letzten Drittel endgültig aus dem Ruder läuft, eine Ausgeburt des Wahnsinns, die das Publikum spalten wird. [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 16.06.2011
  • Cineman.ch
    Mit Mysterious Skin wagte sich Gregg Araki 2004 an zwei heikle Themen: sexueller Missbrauch und Prostitution von Minderjährigen. Weit weg von jeder Betroffenheits-Dramatik inszenierte er seinen Kult gewordenen Film als knallbuntes Bonbon-Kino, ohne [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 15.06.2011
  • Filme Ring
    Wertung: [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 08.05.2011
  • critic.de
    Not with a whimper, but with a bang: Der lautmalerische Titel von Gregg Arakis zehntem Film Kaboom beschreibt den großen Knall, mit dem die Welt, wie wir sie kennen, auseinanderfliegt. Ein durchaus angemessener Titel für jenen Regisseur, der bereits in den 1990er Jahren mit seiner Teenage Apocalypse Trilogy (Totally Fucked Up, 1993, The Doom Generation, 1995, Nowhere, 1997) das wohl seinerzeit gnadenloseste Bild einer vom Exzess allmählich aufgefressenen Jugendkultur (über-)zeichnete und die Protagonisten von Bret Easton Ellis dagegen aussehen ließ wie Klosterschüler auf einem schlechten Trip. Zwischen promiskem Sex, extremem Drogenmissbrauch und allerlei Zitaten aus Populär- und Trashkultur oszillierten diese merkwürdigen, schamlos exploitativen und immer fiebrigen Filme. Mit Kaboom hat er nun, so scheint es jedenfalls, eine oberflächenpolierte Persiflage auf sein eigenes Frühwerk vorgelegt. Vielleicht kommt diese aber knappe zehn Jahre zu spät. [mehr..]
    Veröffentlicht: 23.08.2010
Filme mit Darsteller
H. Bennett | T. Dekker | James Duval | Andy Fischer-Price
Cyrano
Hillbilly Elegy
Thank You for Your Service
Song to Song
Neu Filme im TV
Popular Online filme
Die besten Filme 2019
Oscar® 2020
Kinoprogramm | Aargau
Aktuelle Filme im Kino